Kritik Am Gesundheitsfond – Aus Chroniker-Perspektive

Die Ärzte von ENRAC CMT International erheben scharfe Kritik am Gesundheitsfond. Die Kritik des internationalen Kompetenznetzwerks für nicht-invasive Schmerzbefreiung fokussiert weniger auf die politische Umverteilung von Gesundheitskosten zwischen den Bundesländern. Es kritisiert vielmehr, dass das BMG jedem chronisch Erkrankten einen Indikator ‚fiktive Risikogruppe‘ zuweisen will. Damit schafft sich das BMG ein weiteres mächtiges Instrument, neben SGB, G-BA und Positivliste, um Patienten und Ärzte zukünftig noch stärker zu gängeln.

Der Indikator ist die Risikogruppe eines Pflichtersicherten, er soll Morbiditätsgruppe heissen. Es ist eine berechnete Kennzahl, die der Computer bei den Krankenkassen in Sekundenschnelle anhand der Versichertendaten und der Arzneimittelstoffe errechnet und einer Gruppierung zuordnet. Die bisher behandelnden Ärzte und Naturmediziner sind nicht involviert. Das BMG suggeriert in der Öffentlichkeit, es handele sich um die Morbidität des Versicherten. Morbidität ist die Beschreibung des physischen und psychischen Verfalls des kranken Patiententen. Tatsächlich hat der Indikator überhaupt nichts mit dem realen Individuum zu tun und schon gar nichts mit dem ganzheitlichen Gesundheitszustand des Versicherten, der Lebensqualität. Methodisch und gesundheitspolitisch ist diese Datenauswertung also „statistisch nicht signifikant“.

Statistisch signifikant ist, dass 3 chronische Erkrankungen 80% der GKV-Kosten verursachen. Nun wird plötzlich die Motivation des BMG klar. Das BMG will die Einführung eines SGB-legalisierten Indikators, um die Erstattungsfähigkeit zukünftig weiter einschränken zu können. Eine ausführliche Begründung im Kontext zum Gesundheitssystem ist im Schmerzlexikon auf http://eCMT.info unter Gesundheitsfond. Wieder einmal wird ein vom BMG durchgedrücktes Gesetz von Lobbygruppen, Experten, Opposition und selbst von eigenen Reihen abgelehnt. …das BMG und eine handvoll Politiker gegen 80 Mio. Bundesbürger.

Über ENRAC

ENRAC® CMT International ist das grösste Kompetenznetzwerk für nicht-invasive Behandlung von Schmerzen und chronischen Erkrankungen. Ärzte aller Fachgebiete therapieren nach der ENRAC®CMT Collateral Meridian Therapy. Der Erfinder Dr. Shan-Chi Ko wurde in Taiwan geboren, studierte Medizin in Japan und TCM & Pharmakologie in Shanghai. In 2002 publizierte Dr. Ko basierend auf 7.500 klinischen Fallstudien seine Theorie über eine hochwirksame Schmerzbehandlung: Stimulation von zwei Acupunkten reduziert auffallend und fast augenblicklich die meisten regionalen Schmerzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: